Zur Homepage
Flummie's Page Berechnet Durchschnittszeit in min/km, sowie Geschwindigkeit in km/h

  Startseite
    Diary...daily doings
    Running
    Bitchy Bits
    Lyrics and stuff
  Über...
  Archiv
  JAN ALLAIN
  MAINZ MARATHON 2008 SPONSOR LISTE
  Mottenkiste
  PHOTOS
  Wettkämpfe
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   DAS IST MEIN SCHATZ JoParo
   Cool gear to wear. Dark, Rock, Goth Klamotten
   This is where I hang out and ROCK
   c4f THIS IS WHERE YOU WILL FIND ME IF YOU WANT TO CHAT
   MUSIKSTARS OF THE FUTURE
   The best Rollerman in Mainz
   LA-Forum
   HOTEL MOGUNTIA



Kostenloser Counter ohne Anmeldung


Kelly Clarkson - Because Of You
Provided by VideoCodes4U.com


http://myblog.de/flummieparo

Gratis bloggen bei
myblog.de





My running challenges



------------------------------------------------------------------------------
MAINZ MARATHON 6 Mai 2007

Der Treff war sehr schon, ein paar alten Gesichten wieder zu sehen..und ein paar neuen kammen dazu.
Wie immer..mein Ziel war.. hauptsächlich anzukommen. Da ich wieder fur einen guten Zweck gelaufen bin..war es wichtig. Aber..ich habe gedacht..da ich letzten mal fur 2 jahr den 2/3 in 3:18 gebraucht habe, wäre es realistisch die 3:30 anzugehen.
Alles fang gut an, ich lief zusammen mit einen Freund von ET, wo wir abgemacht haben..zwischen 6:30-7:00min schnitt. Da ich ohne Uhr lief..war total überascht als ich feststellte das wir um die 6min schnitt gelaufen sind..nach 2km war es mir schon klar..nix da!!habe mich gebremst..und lief den folgenden 14km in meinen Tempo. Mein Partner war sehr nett, ist immer zuruck gelaufen. mich versichert..das er mich nicht in stich lassen werde..aber...ich habe mich irgandwann von ihm versteckt..mein Motivation war richtig ins Eimer gefallen. Ich wollte lieber alleine laufen als immer der jenigen der den anderen zu last fällt.
Nach eine geh Pause, und Trinkpause..lief ich ganz langsam. Es war bestimmt um die 8 min schnitt.
Kurz nach den 20km sah ich wie ein mann einen Strecher lag. Die Sanitäter haben versucht ihm von uns zu schutzen hinter Folie..aber ich sah wie sie vesuchten ihm wieder zubeleben. Ja..ich gebe zu..mir kammen plotlich die tränen hoch. Ich musste wieder ein geh pause einlegen..aber..lief dann richtung Ziel. Ich wollte aufhören..ich konnte nicht mehr. Mir war heiss, Ich fuhlte mich schlecht, und der Zeit war doch nicht sooo schlimm, Ich sah das 2:35 auf die Uhr Stand..also unter 2:30 war doch gut..oder?
Aber.....ich lief fur Spenden..wenn ich aufgehört hätte..wäre es 1000 euro..aber wenn ich weiter laufen würde...da kommt mindesten 1:550 euro. WO ZUM TEUFEL GIBT EINE STUNDEN LOHN VON 500 EURO ? Diesen Satz sprang in meinen kopf hoch..ich dachte an die Kinder..was mann alles kaufen konnten...nur fur..doofen 7Km mehr.
Also..ich biegte nach Links und lief weiter.
Man...diesen Satz,,nur noch 6km, dann nur noch 5km, nur noch 4km..blieb in meinem Kopf wie einen fluch.
Ich habe aber einen Bruch in Kostheim erlitten..
Auch wenn es nett gemeint war.. es war das schlimmste was man machen konnte..ich war mindesten 6 mal mit wasser beschmissen..und mehmals mit einen wasser Hose abgeduscht..
Meine klammotten war patsch nass, Unterwäsche, Socken und Schuhe haben gerieben. Der Schmerz war fast unerträglich.
Ich bin durch den Ziel gekommen nach 3:39 und habe fast geweint, von Schmerzen, von Hitzschlag, von Freude als ich meinen Man und Markus sah und von Stolz...da ich es geschafft habe...nach alle ruckschläge von letzten jahr, mit Jörg, meinen Knie op, Griesheim usw..ich habe es geschaft.
FLUMMIE IST WIEDER DA!!!!!!!

Ich habe schurfwunden fast überall, 3 Blasen, und noch einige andere wehwehchen..und der Sonnenbrand ist mittelerweile schon Braun geworden..aber ich lebe noch..und trau mich einen 6km Lauf heute Abend.
Achja..und 2 Hauptschulen konnen sich freuen über mindesten 1550 Euro die fur Musik intrumenten ausgegeben werden sollten.
Danke nochmal an Canterbury Clothing Company..who donated a fantasic Black sportstop which Jörg is wearing in the photos.


MAINZ MARATHON 14 Mai 2006

Samstag Vormittag kam Second sheep mit begleitung zu uns, blieben nicht lang aber lang genug um ein stuck kuchen zu essen. Sachen im Hinterhaus deponierten und weg waren sie mit einen "Fruhstuck ist am 6:30" ins öhren. Mittag kam der Pfälzerwaldlaüfer zu uns, Er brachte nicht nur Kuchen mit..sondern..eine Menge Regen und Hageln mit. Es hat aber aufgehört als wir Hasi und Digga abgeholt haben. JoParo, Waldi, Hasi, Digga und Ich gingen richtung Startpapers holen. Schnell essen dann gings oben zum Messe wo wir alle ein paar schnapchen gemacht haben.(Danke Cosmea). Als wir unterwegs waren..richtung Treff, fiel mir ein das ich auf meine richtigen Name reserviert habe..Der Vorstellung das jeden nach eine Flummie Tisch brachte einen Lacheln ins Gesicht.
Es war wirklich toll, Ihr wart alle klasse. Es war einen super netten Abend. Sogar JoParo war fur ein paar Stunden da. Es hat mich gefreut euch alle zu "Sehen" @Peter..deine Frau ist einmalig. Kuss sie von mir. Ich habe bestimmt die ganzen Abend gegrinnst..es war als ob wir uns alle schon lang kannten.
Mit vollem Bauch und noch vollerem Haus..ging ich schlafen um die Mitternacht. Morgen um Punkt 6 standen wir auf. Beide Badezimmer waren gut besucht. Am Brunnen trafen wir uns alle..Endlich habe ich Mr Stiffy und Fidi kennengelernt. Calo war auch da..Jo, E-m, Greenie, Sabine34, Bonsai, Peter/Frau, Ishimori/Freundin, Waldi..der Liste ist unendlich..Sogar..eine Entschen Mami und 6 babies..Greenie und Ich haben böse sachen geplannt..unglaüblich was man mit ein Entenbaby machen könnten...Stimmts Greenie?
Also..der lauf...Ich lief, und lief und irgandwann sagte ich zu Greenie und Co..das sie ohne mich weiter laufen sollten, Ich wollte langsammer laufen weil ich merkte das es langsam wehtat..(km 12) Und denn der Kaiserstrasse alleine runter lief. Es hat mich sehr gefreut als ich Fidi sah...und mich wieder aufbaute. Leider..als ich im innenstadt kam und über die Backsteine lief..(km 14) dachte ich mir das ich nicht mehr weiter laufen konnte..aber..das bin ich nicht..aufgeben gehört nicht zu meine Flummie deutsch vocabulary, so..weiter gings.
Irgandwann sah ich Guenthi gegenüber auf der anderezeite..LEIDER ZU SPÄT!!! Er hat eine schonen Photo von mir geknipst.. Mit meinen schmerz gezerten gesicht und erwischte mich in mein ersten richtigen gehpause Er druckte mich fest, wunscht mir gluck und weiter gingen wir auf getrenten wege. Paar minuten später sah ich Greenie und Co. E-m drehte sich um, begleitet mich bis es mir wieder gut gingen.
Irgandwann..sah ich der Ziel, wie immer..überholte ich einigen laüfer..als ich lief in Zeil rein mit einen schnellen Tempo. Aber..schnellen Ziel lauf hilfte mich nicht mehr ..Meine Zeit war Grottenschlecht.. 2:49:22 aber..es war mir Würst, (Es ist mir immer noch Würst) Ich bin angekommen..das Geld war sicher!!!
Kürz nach der lauf musste ich einen Interview geben und die haben Photos gemacht. Jaja..was man alles fur Geld macht..
Am Brunnen kammen alle an, Hanibal..(viele haare hast du) Wb fand ich super nett..ET mit einen riesen Glass Weizenbier, mainzrunner, Thomas ..und, und..Guenthi..wo warst du?
Das Beste war..Mein mann zu sehen..er hat es geschafft rechtseitig von Krankenhaus zu kommen.
Es war schon schade als wir uns alle verabschiedeten mussen..ich hatte der gefuhl gehabt..sie waren alle echte freunde geworden. Es war mir auch klar..das wir werden zuhause bestimmt noch voller im 2007
Abends gab es noch ein Treff mit 12 personen. Ich denke das Digga und Hasi haben sich bei den Meenzern wohl gefühlt. Waldi gehört sowieso zu uns..auch wenn er aus Pirmasens kommt..stimmt Waldi?
Montag nach Mittag waren alle wieder weg und unsere haus hat sich wieder normalisiert. Achja..In der Rhein-Zeitung war ein tollen Bericht über meinen spenden lauf (im Hintergrund ist auch Steif und Ischimori zu sehen) und oben drauf war auch ein großes Bild von rennmops zu sehen.
Mein Gluckwunsche an alle Finisher, mit oder ohne PB..es war klasse euch alle hier zu sehen.Facit.. Fur mich ..trotz schlechten Zeit uns eine Sonnenbrand..war es auch ein erfolg..weil..Die kiddies in Kindergarten werden sich gut austöben können..und DAS war eigentlich meinen Ziel.

http://www.flickr.com/photos/4173174...34721814/show/ Wer gucken will..


WETTKRAMPF
FRANKFURT CITY HALFMARATHON 5 March 2006

I have been looking forward to doing this run for quite a long time. I originally thought I would be able to do it in 2 hours..but my left knee has been playing up for a couple of weeks..so that was quite an unrealistic goal..maybe a 2:10 was better...hmmm...that was the plan.
Bettina arrived on Saturday evening, slept here the night..then we were Joined by Martin (pfalzwaldlaufer) who arrived at 6:30am. We collected rr75 (also called Martin) and off we went.
Everything went according to plan, we even bumped into Markus 40 who also uses LA forum, he was really nice and friendly..so he, Bettina and I decided to run together because we all had a similar plan of how quick we wanted to be.
So...off we went, the race started off very well, but I soon realised at Km 5 that I wouldn´t be able to keep up the pace for very long..30:02 was very quick for my standards...so I dropped behind Bettina and Markus and just did my own thing. I was shocked to do the next km at 5:40...wow!!! it was just too good to be true..I decided to do the rest of the race at a comfortable 6 - 6:20 tempo which would give me an end time of about 2:09..but as luck would have it...
Every thing went according to plan..just as I neared km 10 which was where the drink stand was...that´s where disaster struck. For some reason, the woman in front of me suddenly stopped and bent over, I was busy trying to reach out for a cup of warm tea..so..I didn´t see her properly. This caused me to fall over her and fall flat on my belly and chest.
The guy behind me also couldn´t stop and fell with his knee or foot landing in my back. All the air got knocked out of me. As I tried to stand up ..I had trouble breathing..after a couple of seconds I was able to breath but vomited all over the ground. It was a real drama...which..after a few more minutes passed and I decided to carry on.
I then realised that my left knee had also been injured in the "accident". I carried on with the race but realised very quickly that my knee wasn´t ok...the pain made me often stop and there were at least 5 times in the race where I was crying or tears came up..
Eventually..after what seemed like hours..I finally spotted the end...just as my luck would have it..I saw a guy taking photos..so I stopped, wiped my eyes dry, rubbed my nose, gathered the last of my strength and gritted my teeth..so I could run past him with a big smile on my face and even gave him a wave as Iovertook some guy running in on his last legs...
But..as soon as I crossed the line..I broke down and cried my eyes out..with pain and disappointment. My finishing time was 2:29 I was really sad even though I know I should be proud..It was a difficult run done under even more difficult circumstances...The next day was spent at the doctors office..antibiotics were given to treat my "stimmbände enzündung" and "muskel zerrung" in my left knee. I have also been given a 10 day running ban...
Hmm...not bad..all of this for a Halfmarathon with my worst time ever.Things can only get better.
Mainz Marathon..here I come.
Image Hosted by ImageShack.us

WETTKAMPF...Race in Ebersheim. 11.12.05
The race was reported to be 11.5km but ended up being 11.2km.
The good thing about this race was...I knew I would be able to do it...cos I did it last year with a time of 1:12 so I obviously wanted to run it quicker this time. I set myself a goal of under..1:10 another good thing was...seeing all the old faces again that I haven´t seen for a while. I was really happy that Martin, Pia and Alisha came over. All I can say about them is...Lovely family, I got on really well with them all and I´m looking forward to seeing them again on their own home turf.
I felt very comfortable running but it was quite cold and muddy. I had also forgotten that it was a hilly run with lots of ups and less downs..but..I did it...another friend of ours (also called Martin) met me about 500 meters from the finishing line, he ran with me..encouraging me to go on..run faster...which I did..and it was all worth it when I crossed over the finishig line with a time of...1:8mins...
After the race we came home and had a coffee with Martin and Co then Jörg took them down to the Christmas Fair. It was a lovely end to a lovely day.

SATURDAY 18th June Der Sprintslauf

Meine erste hitzelauf

Zum erstenmal seit ich laufe habe ich wirklich uberlegt ob ich alles hinschmeisen sollte oder nichts...anlass dazu war der Sprintslauf für Kinder im Not die ich am Samstag teil genommen habe. Der Strecke sollte entweder 5KM oder 10KM(der aber 11. 4KM war) Um 3:00 standen wir da im 35 grad hitze..während die verschiedenen hilfe mit einander diskussionen fuhrten. Um 16:00 starten wir. Der ganze lauf war uber Felden und obwohl der boden zum großen teil betoniert war..es war mir schnell klar das der lauf schwer sein wird aber der hoffnung war noch da...Am KM 4 war die erste und leider der einsige wasser stelle...3 männer standen da mit flaschen mineral wasser..die auch den kochenden Hitze ausgesetzt waren..ich hasse mineral wasser und neig dazu zum ubergeben wenn ich es trinke..also..bin an der stelle vorbei gelaufen..mit der sicherheit dass meine 2 mini wasser flaschen mich hilfen wird bis das nächsten wasser stelle.
Beim KM 5 waren die beiden flaschen schon langst getrunken..es war kein cm schatten egal wo man guckte...erst dann hab ich gedacht..es war ein fehler mitgemacht zu haben..KM 6 war der punkt wo ich aufgeben wollte..aber wie..wie konnte ich aufgeben wenn keine menschen da waren..wo sollte ich hin?..ich musste so oder so weiter...KM 8 brachte mir mindestens eine kleine breeze der von der Rhein kamm..aber..immer noch keinen wasser stelle..
Ich hatte ein leichtes schmerzen in meinen Ohren..und merkte das es mir wirklich nicht gut ging...hab mehrere kurze gehen pausen hin gelegt aber hab gewüßt das es meine qual nur verlängern wird...als ich an der Tankstelle (der zu war) errinert mich an die wörte..."links an der Tankstelle..dann bis du fast da"..also ich ging links...und ging, und ging..bis ich an der Autobahn fast stand...was fur eine mist..falsch..also ....zuruck und blieb an der Tankstelle..fast die tränen nah..bis nach 1min oder so.. noch 2 laüfer kammen und mir den richtigen weg sagten..
Also ..unterfuhrung durch and ich gab ein kleines bischen gas und enfernte mich relative rapid von die 2 laüfer..KM 9 flitzt an mich vorbei.. und dachte..mit best Zeit wirds nicht...es war schon 67 mins...also..einfach ankommen...immer noch keine wasser station. Irgand wann bemerkt ich..dass kann nicht sein..ich lauf, und laufe..und diese Blöde letzten KM hat keinen ende. Ich habe mich mehrmals auf die Uhr gekuckt..ob ich spinne?..meine Uhr zeigte noch 10mins..dann noch mal 10....endlich als ich auf der feldweg wieder auf beton lief..hört ich eine..MAMA....meine kleine tochter lief auf mich zu..packte mein hande und sagte..du bis fast da..komm!..ich lauf mit.. und wir sind tatsächlich zusammen durch das ziel gelaufen. Sagenhaft..11:4 KM in 1:23
Ich war so entaüscht mit meine Zeit und meine Leistung...aber ich muss auch mit freude sagen..es waren immer noch einige die hinter mir ankammen....mindestens 5 oder 6 . Viele haben am anfang schon bei KM 5 ausgestiegen (die erste strecke)..und gegen leute wie Dr Mario Muller..der selber 40 mins gebraucht hat.. hätte ich keine chance gehabt. Jetzt gehts mir wieder gut, hab es verkrafted..und ich lebe noch. Aber eine leichtes versager geschmack liegt immer noch in meinen mund...aber es ware fur mich trotzdem eine neue erfahrung..die obwohl nicht eine gute war..jetzt weiß ich wie es ist wie mann an seine Grenzen stoßt. und uberlebt.
Noch ein kleine satz..der Veranstalter war mir gegen uber sehr höfflich und haben die kritik positive aufgenommen..Das ich nächsten Jahr wieder mit laufe ist schon klar. Gelohnt hat sich die Aktionen. Das es gerade nur das zweite mal das die so ein Veranstaltung hatten war fur mich als eine sorry.akzeptable.


8th MAY 2005 MAINZ MARATHON
ZIEL Mindestens HM Fur EV.Kindergarten...Kinder Fahrräder kaufen..die dringend gebraucht sind.
Start nummer 2593

Endlich Zeit zum hinsetzen und schreiben..
Das lange wochenende fing an als ich Cosmea traff, sie zum essen mitnahm und zum schluß ein paar gemutlichen Stunden in der Irish Pub mit ihr verbracht. Sehr nette frau und ich habe mich gefreut sie endlich kennen gelernt zu haben.
Samstag haben wir Talisker und Helmut abgeholt und im richtige richtung zum Fußball geschickt. Holle traff kurze zeit späte bei uns auf und dann gingen wir all zum Rhein wo Uschi, Steffan und Abe auf uns warteten. Endlich hatte ich die Gesichten aus dem netz direkt furs Augen..was fur eine freude..ihr seid sowas von super lieb und nett..als ob ich euch schon immer kannten..Uschi insbesonderes. Helmut und Eric waren auch im Restaurant..eine superschone gemütlichen Abend der viel zu kurz war. Wir verabschiedten uns und freuten uns auf den nächsten tag.
Als wir beim treffpunkt ankammen war ich begeistert als ich Greenie (Die mindestens 5 kilo weniger wog als ich dachte sie wird wiegen) Olafherlove und Bonsai sah. War klasse und ich war im 7 himmel..endlich meine 2 familie zu sehen...und los gings....
Helmut habe ich nicht gefunden..und als ich beim Km 17 ankam hatte ich schon lang die hoffnung auf gegeben ihm zu sehen,,und dann.. ..da war er....meine Ritter auf dem weißen pferd...HELMUT..er hat auf mich gewartet..baute mich auf und weiter gings richtung km21.
MOMENTMAL....wo geht er hin..Helmut und irgand eine tussi machten sich davon und liesen mich alleine...ob ich es schaffe..Ich hielte bei der weg trennung zwischen HM und der 2/3 weg..was sollte ich machen..ich kampfte wirklich mit mir selber..aufgeben oder weiter machen...dann dachte ich an die kinder im kindergarten die sich bestimmt auf 4 Fahräder freuen werden statt nur 3..und da war mein Ziel wieder fest im griff und ich biegte nach links richtung 2/3..und was sah ich da..Helmut..der wieder auf mich wartete und als ich fragte" was hättest du gemacht wenn ich nicht gekommen wäre"? Sagte er leise aber deutlich.."Ich hätte dich da raus geholt und dich mit gezogern" Helmut..dir danke ich vieles..du hast mich geholfen und mir freiraum gegeben aber blieb standhaft bei mir..Das werde ich nie vergessen. Danke.
Beim Km 26 war es wieder kritisch aber es ging noch ein KM weiter...als wir sahen der Ziel 500 meter enfernt..konnte ich nicht anders..ich lief, und merkte..da geht noch was, und bin tatsächlich im Ziel gerannt..mit eine Zeit von 3:17:59
Mit Tränen ins Augen..umarmte ich Helmut und mit stolz gingen wir zuruck zu den anderen.
Abends nach den wir uns wehmutig von allem verabschiedet haben..gingen Holle, Waldi (Super nett) Helmut, Talisker, wir und einige Mainzer laüfer zum Hahnenhof fur eine letzten treff dann war es Zeit...Mit wieder tränen ins Auge(meinen) war mir schon klar das es vorbei war, aber nur bis das nächsten mal..
Holle blieb bei uns und nach eine gemütlichen fruhstuck am Montag morgen..ging er auch.
Ach ja...fur unsere kindergarten ist mittelerweile fast 800 euro zusammen gekommen und es wird immer noch gespendet.....Die kinder werden endlich neue Rädern bekommen und so wie es aussieht..reichlich.

Link:

My second race. 3.10.04. Griesheim.



After only 3.5 hours of sleep we went to Griesheim so I could take part in the 10km run. I knew that I would do it, but hoped that I would beat my practice time of 1.12.37. I was really feeling confident and was happy when it was time to start.
It was quite an easy run with no hills or forests and there were a lot of people there to cheer us on, which is always great for your ego.
As I came into the last 500meters I felt as if I wanted to cry..I don´t know why..but with tears in the back of my eyes and a trembling in my throat, I made a serious mistake. I ran, ran as fast as I could, crossed the finishing line, where Jörg was waiting to take a photo. All of a sudden..my lungs felt like they were collapsing, I couldn´t hardly breathe, I felt dizzy as I heard how the air was desperately trying to get through my closed lungs...and all I could think about was that my kids were going to watch their mummy die in front of their eyes. A crazy thought came into my head. Please god..don´t let any "arseholes" at L.A discuss my death on the forum. At that moment a Doctor came over and helped me, and after a couple of minutes I was breathing ok again.
I cheered myself up at the cake and coffee stand where we joined up with Marion (Spätzle) and Jürgen F (who the kids thought was great). We hung around for an hour talking, gossiping and enjoying each others company, then went home happy and satisfied with my new personal best time.



10km...1:05:34..PBT


{Emotic(wink2))



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung